Partnerschaft konsequent

Seit der Gründung 1919 zählten Hotels und Gasthäuser zu den wichtigsten Kunden von Rauch. Bestellt und geliefert wurde direkt. Doch wie beim Lebensmittelhandel veränderten sich in den 1960er und 1970er Jahren auch hier die Spielregeln. Mehr und mehr etablierten sich Getränkegroßhändler. Auch hier entschied sich Rauch rasch für die neuen Handelspartner – und war sehr konsequent.

Arnold Linsgieseder aus Ehrwald in Tirol war einer der frühen Gastronomie-Partner: „Ich staunte nicht schlecht. Kurz nachdem wir den Liefervertrag unterschrieben hatten, rief mich Franz Rauch an und meinte, der Gasthof „Grüner Baum“ habe bei ihm Saft bestellt. Das solle doch bitte ich übernehmen und zustellen.“ Diesen Lieferschein hatte er noch viele Jahre.

Frag Rauch