Information zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nachstehend informieren wir, die Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG, Langgasse 1, 6830 Rankweil, Österreich, Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens über diese Website erhoben werden (nachfolgend nur noch „Daten“). 

1. Verantwortlicher

Der Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten ist jenes Unternehmen der Rauch-Gruppe, das die Stelle, auf die Sie sich bewerben, ausschreibt. Die Kontaktdaten der zur Rauch-Gruppe gehörenden Unternehmen können Sie hier nachsehen. 

Für Blindbewerbungen ist die Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG, Langgasse 1, 6830 Rankweil, Österreich, registriert beim LG Feldkirch unter FN 200147i, T 0043 (0)5522 401-0, F 0043 (0)5522 401-3, E bewerbung@rauch.cc, Verantwortlicher.

2. Verarbeitung der Daten und Empfänger

Verarbeitet werden jene Daten von Ihnen, die Sie im Bewerbungsformular eingeben und über Ihren Lebenslauf und sonstige Dokumente, wie zB Korrespondenz oder Zeugnisse zur Verfügung stellen.

Die Bereitstellung jener Daten, welche im Bewerbungsformular als Pflichtfelder gekennzeichnet sind, ist erforderlich, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten. Stellen Sie diese Daten nicht bereit, können Sie sich nicht bewerben.

Bewerben Sie sich nicht auf eine Stelle der Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG, Langgasse 1, 6830 Rankweil, Österreich, erhält dieses Unternehmen Ihre Daten als mit der Abwicklung Ihrer Bewerbung befasster Auftragsverarbeiter. Dieses Unternehmen bedient sich außerdem der Sage GmbH in Wien und deren Bewerbungstool „SAGE DPW Online“ als (Sub)Auftragsverarbeiter, an den Ihre Daten weitergegeben werden.

Ihre Daten werden überdies an alle zur Rauch-Gruppe gehörenden Unternehmen weitergegeben, deren Bedarf sich mit Ihren Daten deckt. Diese Unternehmen sind dann selbst Verantwortliche der weiteren Datenverarbeitung.

Manche der zur Rauch-Gruppe gehörenden Unternehmen befinden sich außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) oder verarbeiten dort Ihre personenbezogenen Daten. Das Datenschutzniveau in Ländern außerhalb des EWR entspricht unter Umständen nicht dem Ihres Landes. Ihre personenbezogenen Daten werden jedoch nur in Länder übermittelt, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen oder es werden Maßnahmen gesetzt, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger außerhalb des EWR ein angemessenes Datenschutzniveau haben.

3. Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Verarbeitungszweck besteht in der Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

Bewerben Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle, ergibt sich die Rechtmäßigkeit für die Übermittlung der Daten an andere Unternehmen der Rauch-Gruppe aus Ihrer Einwilligung. Im Übrigen ergibt sich die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung aus der Erforderlichkeit für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage (Bewerbung) hin. Das gilt gemäß Art 49 Absatz 1 lit b DSGVO auch für die Übermittlung der Daten an Empfänger außerhalb des EWR, sofern diese Empfänger die Stelle, auf welche Sie sich bewerben, ausgeschrieben haben. In allen anderen Fällen ergibt sich die Rechtmäßigkeit der Übermittlung an Empfänger außerhalb des EWR aus einem Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission, aus sonstigen geeigneten Garantien (zB Standardvertragsklauseln) und sonst aus Ihrer Einwilligung.

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten nach Ablauf allfälliger gesetzlicher Fristen für Ansprüche im Zusammenhang mit der Ablehnung Ihrer Bewerbung ergibt sich aus Ihrer Einwilligung. Der Verarbeitungszweck besteht dann darin, Sie über offene Stellen in den Unternehmen der Rauch-Gruppe zu informieren.

Sie können erteilte Einwilligungen jederzeit und unabhängig voneinander widerrufen, ohne daß die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung berührt wird.

4. Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben nach Maßgabe der datenschutzrechtlichen Bestimmungen das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Übertragbarkeit der Daten. Diese Rechte können Sie durch einen Brief, ein Fax oder ein Email an den Verantwortlichen unter den in Punkt 1 angeführten Kontaktdaten ausüben.

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde in der EU oder bei der Österreichischen Datenschutzbehörde in Wien zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, es liege ein Verstoß gegen österreichisches oder europäisches Datenschutzrecht vor. 

5. Aufbewahrung der Daten (Speicherdauer)

Ist Ihre Bewerbung nicht erfolgreich, werden Ihre Daten so lange gespeichert, wie Sie unter dem jeweils anzuwendenden Recht Ansprüche aus der Ablehnung Ihrer Bewerbung geltend machen können. Anschließend werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, die weitere Aufbewahrung wäre zur Abwehr von geltend gemachten Ansprüchen erforderlich oder Sie willigen in die weitere Aufbewahrung gemäß nachfolgendem Absatz ein. 

Sofern Sie darin durch Ankreuzen der entsprechenden Checkbox einwilligen, werden Ihre Daten nach Ablauf der zuvor erwähnten Fristen bis zu einem Zeitraum von insgesamt drei Jahren ab dem Datum des Ablehnungsschreibens verarbeitet, damit wir Sie über alternative Stellen bei den zur Rauch-Gruppe gehörenden Unternehmen informieren können.

Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, ohne daß die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung berührt wird.

Nach (i) Ablauf der Dreijahresfrist oder (ii) innerhalb von 14 Kalendertagen ab Eingang Ihres Widerrufs beim Verantwortlichen, je nach dem, was früher ist, werden die Daten gelöscht.

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2018

Ask Rauch