Wo weiter wachsen?

Der Zufall bringt Rauch zum neuen Werk in Nüziders

Die große Erweiterung der Fabrik in Rankweil zwischen 1986 und 1988 war eine technische Meisterleistung: Gebaut wurde nämlich, während alle Produktionslinien voll weiterliefen. Nun war der verfügbare Platz hier bis auf den letzten Quadratmeter bestmöglich genutzt.

Anfang der 1990er Jahre wuchsen RedBull von Jahr zu Jahr größere Umsatz-Flügel. Die immer ambitionierteren Produktionspläne für den Energy-Drink würden die Kapazitäten in Rankweil bald sprengen. Den Verantwortlichen war klar: Wir brauchen rasch einen zweiten Standort. Ein passendes Areal dafür hatten sie auch schon gekauft, nur ein paar Kilometer weiter in Brederis an der Bundesstraße.“

Roman Rauch: „Ende Sommer 1994 hörten wir über einen Bekannten, die alte Egger-Spanplatten-Fabrik in Nüziders wäre zu haben.“ Die besaß einen eigenen Bahnanschluss und lag abseits aller Wohngebiete, ideal für die eigenen Pläne. „Franz und ich sind ins Auto gestiegen und zur Eigentümerfamilie nach St. Johann im Tirol gefahren. Es gab mehrere Interessenten. Wir haben intensiv gefeilscht und dann gekauft.“

Wo früher die Schornsteine bei der Produktion von Spanplatten rauchten, baute Rauch ab 1994 einen der modernsten Abfüllbetriebe der Welt.

×

Happy Vitamin for you!